ApplePay

Willkommen und einen guten Tag

Apple Pay funktioniert ganz einfach. Und vor allem ganz sicher. Denn mit Apple Pay wird deine Kartennummer nie auf deinem Gerät oder Apple Servern gespeichert. Und Apple Pay speichert auch keine Daten zu deiner Transaktion, die auf dich zurück­zuführen sind. So kannst du sicher in Geschäften, Apps und im Internet bezahlen. Ganz einfach.

Einfach im Web bezahlen.

Wenn du mit Safari auf deinem iPhone, iPad oder Mac etwas im Internet kaufst, kannst du Apple Pay nutzen, ohne einen Account zu erstellen, deine Kreditkarten­daten einzugeben oder ein kompliziertes Formular auszufüllen. Millionen von Online-Händlern akzeptieren Apple Pay. Und mit Touch ID auf dem MacBook Air und dem MacBook Pro bezahlst du jetzt mit nur einer Berührung noch schneller, leichter und sicherer als je zuvor.

Datenschutz und Sicherheit. Bei jeder einzelnen Zahlung.

Sicherer bezahlen.

Wenn du etwas kaufst, benutzt Apple Pay eine gerätespezifische Nummer zusammen mit einem einzigartigen Transaktionscode. So wird deine Karten­nummer nie auf deinem Gerät oder Apple Servern gespeichert und Apple teilt sie beim Bezahlen auch niemals mit den Händlern.

Deine Einkäufe bleiben Privatsache.

Wenn du mit einer Bankkarte bezahlst, speichert Apple Pay keine Daten zu deiner Transaktion, die auf dich zurückzuführen sind.

Mit Face ID und Touch ID bezahlen.

Mit Apple Pay verwendest du dein Gesicht oder deinen Fingerabdruck, um zu bezahlen. Das ist nicht nur leichter zu merken als eine PIN Nummer, es kann auch nicht erraten werden und du kannst es nie verlieren. Außerdem bieten Face ID und Touch ID automatisch die Zwei‑Faktor-Authenti­fizierung, sodass du deine Transaktionen nicht durch Codes, Sicherheits­fragen oder Passwörter bestätigen musst