Filme

Bestseller

ROMO 83: Ein deutsches Footballleben*
ROMO 83: Ein deutsches Footballleben
Prime  Preis: € 14,99 Mehr Infos*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2021 um 6:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
The Express - The Ernie Davis Story
Preis: € 2,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
5th Quarter - Eine Saison mit . den Dresden Monarchs Episode 1
Sparpreis Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Draft Day [Blu-ray]
Draft Day [Blu-ray]*
von Concorde Video DVD
Preis: € 6,12 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Waterboy - Der Typ mit dem Wasserschaden
Preis: € 2,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Undefeated [DVD] [UK Import]
Preis: € 8,57 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Blindes Vertrauen
Blindes Vertrauen*
von Bram Hoover
Sparpreis Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Woodlawn
Woodlawn*
von Sony
Preis: € 14,40 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Waterboy - Der Typ mit dem Wasserschaden
Waterboy - Der Typ mit dem Wasserschaden*
von Warner Home Video - DVD/Touchstone
Preis: € 10,90 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Varsity Blues
Varsity Blues*
von Paramount (Universal Pictures)
Preis: € 16,63 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
The Express - The Ernie Davis Story
Preis: € 2,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
The Challenge - Eine echte Herausforderung[NON-US FORMAT, PAL]
Preis: € 29,97 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rocket Man - Der Beste aller Zeiten
Preis: € 9,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lucas
Lucas*
von Twentieth Century Fox
Preis: € 34,90 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Erschütternde Wahrheit [Blu-ray]
Erschütternde Wahrheit [Blu-ray]*
von Sony Pictures Home Entertainment
Preis: € 6,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ein verlockendes Spiel (Leatherheads) [Blu-ray]
Preis: € 10,81 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
The American Football Dream
The American Football Dream*
von FilmUp Media UG (haftungsbeschränkt)
Preis: € 17,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fliegt, Eagles, fliegt! All or Nothing Staffel 5
Sparpreis Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ballers - Die komplette vierte Staffel
Preis: € 12,72 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Kampfmaschine [dt./OV]
Die Kampfmaschine [dt./OV]*
von Tracy Keenan Wynn
Preis: € 6,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Jugger - Kampf der Besten
Die Jugger - Kampf der Besten*
von Concorde Video
Preis: € 8,99 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Bullen von Dallas - DVD,Deutsch,Nick Nolte,LCE
Preis: € 12,90 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Der Himmel soll warten
Der Himmel soll warten*
von Paramount Pictures (Universal Pictures)
Preis: € 5,67 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wildcats
Wildcats*
von WILDCATS
Preis: € 14,21 Mehr Infos* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2021 um 15:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

American Football Filme – oft schöner als die Spiele selbst 

Sportfilme haben eine lange Tradition und richten sich dabei nicht nur an die Fans des jeweiligen Sports. So ist es nicht verwunderlich, dass es auf dem Markt viele Football Filme gibt, sei es als lustige Komödie, oscarprämiertes Drama oder reine Dokumentation.

Um gerade Neueinsteigern die Faszination des Sports näherzubringen werden nachfolgend kurz die wichtigsten beziehungsweise besten Filme und Dokus vorgestellt.

Filme – Hollywood spielt Football

Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden

Adam Sandler der früheren Jahre in Kombination mit Football? Funktioniert erstaunlich gut, auch wenn der Humor an manchen Stellen etwas derber ausfällt sollte man den Film über den Aufstieg des gutmütigen aber leicht verschrobenen Wasserträgers Bobby zum Starquarterback seines Colleges gesehen haben. Vor allem als Fan von Adam Sandler. Jetzt bestellen  

Blind Side – Die große Chance

Wäre dieser Film ein Football Moment, dann der wenn der Quarterback auf seiner schwachen Seite gesackt wird. Trotz Sandra Bullock waren die Erwartungen an den Film nicht all zu groß, es entwickelte sich allerdings zu einem wahren Meisterwerk. Die Verfilmung der wahren Geschichte des Offensive Tackle Michael Oher vor seinem Draft durch die Baltimore Ravens wurde oscarprämiert und auch wenn die Geschichte hollywoodtypisch ausgeschmückt wurde sollte jeder Footballfan diesen Film über den Werdegang zum Star im American Football gesehen haben.  Als Offensive Tackle Michael Oher Anfang 2016 mit den Carolina Panthers im Super Bowl 50 stand, lobte er in den Interviews rund um das Spektakel auch den Film „Blind Side“. Lange Jahre zuvor sprach er noch ganz anders über diesen Film, der Hauptdarstellerin Sandra Bullock 2010 einen Oscar eingebracht hatte. Und niemand sonst könnte „Blind Side“ so gut beurteilen wie Michael Oher, denn es ist die Geschichte seines Lebens und seiner jungen Karriere, die dort erzählt wird. Noch ein gutes Jahrzehnt vor seinem Super Bowl-Auftritt sah es für Oher als andere als rosig aus. Er wächst in verschiedenen Heimen auf oder reißt immer wieder bei Pflegefamilien aus. In der Schule lernt der sanfte Riese schließlich den kleinen Sean Tuohy kennen und die ungleichen Teenager werden schnell Freunde. Seans wohlhabende Familie bewegt Michaels Schicksal. Sie beschließen, den Jungen aufzunehmen und sich für ihn einzusetzen. Dabei bringen sie Michael auch im örtlichen Football Team unter. Dort beginnt eine beispiellose Karriere, denn seine enorme Physis und ein ausgeprägter Beschützerinstinkt machten Oher zum geborenen Offensive Tackle und perfekten Bodyguard für jeden Quarterback auf seiner Blind Side, der er nach dem Snap nur schutzlos den Rücken zukehren kann. Jetzt bestellen

An jedem verdammten Sonntag

Wenn man eine Umfrage unter Footballfans abhalten würde welcher Film der Beste aller Zeiten ist würde die Wahl vieler mit Sicherheit auf dieses Meisterwerk von Oliver Stone fallen. Al Pacino als alternder Coach, Cameron Diaz als geldgierige Teambesitzerin und Ex-NFL Linebacker Legende Lawrence Taylor bilden nur die Spitze dieses mit Stars gespickten 2 ½ Stunden Epos. Der tiefe Einblick in die Welt hinter dem Glamour auf dem Feld macht diesen Film so empfehlenswert, die Spielszenen sind fast aus einem Spiel der NFL herausgeschnitten – an jedem verdammten Sonntag eben. Aus dem Jahr 1999 stammt der Film „An jedem verdammten Sonntag“. Niemand Geringeres als Al Pacino gibt sich an der Seite von Hollywoodschauspielerin Cameron Diaz die Ehre in einem Film, der das Thema „American Football“ aus einer kritischen Sichtweise betrachtet.

Al Pacino, in der Rolle des oft aufgebrachten und stets engagierten Footballtrainers Tony D’Amato, muss sich mit dem plötzlichen Ausfall seines Topspielers Cap (Dennis Quaid) beschäftigen. Gleichzeitig tritt der neue Quarterback Willie Beaman auf den Plan, der zwar talentiert, aber ziemlich frei von Teamgeist scheint. Druck erhält D’Amato von der neuen Managerin des Teams, Christina Pagniacci. Cameron Diaz zeigt sich in dieser Rolle mit Haaren auf den Zähnen – will sie doch in der Männerdomäne Football ernst genommen werden.

Untermalt mit allerlei Mal schlammigen Mal blutigen aber immer für den Sport typischen Spielszenen, ist dieser Film sicherlich ein guter, kurzweiliger Vertreter seiner Zunft. Erscheinungsjahr: 1999  Darsteller: Al Pacion, Cameron Diaz, Oliver Stone, Jamie Foxx, Dennis Quaid  Jetzt bestellen

Remember the Titans – Gegen jede Regel

Südstaaten der USA Anfang der 1970er Jahre. In diesen mehr als unruhigen Zeiten zwischen alltäglichem Rassismus und purem Hass soll der neue Head Coach zweier fusionierter High Schools Erfolge feiern. Denzel Washington zeigt in diesem gesellschaftskritischen Film mal wieder sein gesamtes schauspielerisches Können und beweist, warum er zu den Größten seines Faches gehört. Außerdem ist der Soundtrack mit das Beste was es in Football Filmen zu hören gibt.

Zwei Highschools werden zusammengelegt und einer ihrer Trainer soll aus den beiden Football-Mannschaften ein neues, schlagkräftiges Team formen. Das sollte doch kein Problem sein? Heute wahrscheinlich nicht, aber 1971 in den amerikanischen Südstaaten, inmitten offener Rassenkonflikte, war es das mit Sicherheit, wenn die eine Hälfte der Mannschaft aus der Gegend der Schwarzen kommt und der Rest aus den Weißenvierteln. Als dann auch noch der weiße Head Coach degradiert und der Afroamerikaner Herman Boone zum Cheftrainer ernannt wird, könnte das Konfliktpotenzial kaum größer sein. Trotzdem gibt es nur ein Ziel: eine erfolgreiche Saison. Dafür müssen Schwarz und Weiß zu einer Einheit zusammenwachsen – koste es, was es wolle -, und so führt Coach Boone ohne Rücksicht auf die Hautfarbe ein eisenhartes, manchmal fast menschenverachtendes Regiment im Stil eines Drill Instructor der U.S. Marines. Ob er damit Erfolg hat? Eingefleischte Football-Historiker kennen die Antwort wahrscheinlich schon, denn diese Geschichte hat sich so tatsächlich in Alexandria, Virginia, zugetragen und „Gegen jede Regel“ erzählte sie im Jahr 2000 schließlich mit Oscar-Preisträger Denzel Washington in der Hauptrolle.

Erscheinungsjahr: 2000

Darsteller: Denzel Washington, Ryan Gosling, Hayden Panettiere, Will Patton  Jetzt bestellen

 

Erschütternde Wahrheit

Auch wenn der Film in der breiten Öffentlichkeit nicht so viel Anklang fand ist er absolut sehenswert. Denn hier wird schonungslos ein lange verschwiegenes Thema des American Football schonungslos aufgedeckt: Veränderung des Gehirns nach Gehirnerschütterungen durch Tackles. Der Film basiert auf tatsächlich durchgeführten Studien welche die NFL letztendlich zur Einführung der Concussion Rule, also der Schutzmaßnahme für Spieler nach einer Gehirnerschütterung, im Jahr 2009 drängte. Für viele alte Spieler leider zu spät.

Im Jahr 2009 führte die NFL die Concussion Rule ein, bei der Spieler nach einer Gehirnerschütterung erst umfangreich untersucht werden müssen, bevor sie wieder aufs Feld dürfen. Seitdem resultieren auch Tacklings gegen den Kopf immer in einer 15-Yard-Penalty. Gehirnerschütterungen und sogar Gehirntraumata sind im Profi-Football fast so alltäglich wie eine Prellung beim Fußball. Der erste Mediziner, der die langfristig oft fatalen Folgen des Sports auf das menschliche Gehirn dokumentierte und öffentlich machte, war der Neuropathologe Bennet Omalu. Seinen Kampf für die „Erschütternde Wahrheit“ zeigt dieser Streifen mit Will Smith und Alec Baldwin. Bei Untersuchungen der Gehirne ehemaliger Profis, die nach tiefen persönlichen Abstürzen Selbstmord begingen, entdeckt Omalu, was der Sport im Kopf anrichten kann. Für die NFL kommen die Ergebnisse einem Erdbeben gleich und so wird der Wissenschaftler mit aller Macht angegangen, erhält aber auch Rückendeckung von Kollegen. Omalu hat den Football-Sport verändert, wie die neuen Regeln zeigen. Geht es in „Erschütternde Wahrheit“ nur um einige wenige geschädigte Footballer, zeigt eine andere Zahl eher die ganze Dimension des Problems: wegen der verschwiegenen Langzeitrisiken und gesundheitlicher Beeinträchtigungen hatten über 4500 Ex-Spieler mit der NFL seit 2012 in einer Sammelklage um Schadenersatz gestritten. Sie erhielten jeder bis zu fünf Millionen Dollar Entschädigung zugesprochen und rund hundert von ihnen klagten auch 2016 noch weiter. Erscheinungsjahr: 2015  Darsteller: Will Smith, Gugu Mbatha-Raw, Alec Baldwin, Albert Brooks  Jetzt bestellen

Ace Ventura 

In diesem 2 er Set ist neben Ace – Ventura – „Jetzt wirds wild“ auch „Ein tierischer Detektiv“ dabei. Und dieser Film ist für alle American Football Fans interessant, besonders für die der Miami Dolphins. Jim Carrey spielt den heldenhaften Detektiv, welcher Snowflake wiederfinden muss. Dabei handelt es sich um das Delfin Maskottchen der Miami Dolphins. Viele Szenen spielen in Miami und auch direkt im Stadion der Dolphins. Quarterbacklegende Dan „The Man“ Marino ist ebenfalls zu sehen. Nette Kinounterhaltung.  Erscheinungsjahr: 1994  Darsteller: Jim Carrey, Courteney Cox, Sean Young Jetzt bestellen

 

Air Bud 

Golden Retriever Buddy, besser bekannt als Air Bud, hat vom Basketball genug – ja, richtig gelesen. Der Hund möchte nun lieber Football spielen und wird im zweiten Air Bud-Teil zum „Golden Receiver“. Eigentlich ist es sein menschlicher Freund und Herrchen Josh, der ihn nun zum Football-Team der Schule mitnimmt, statt wie früher zum Basketball. Buddy ist das aber ziemlich egal. Auch mit Punt oder Touchdown ist er bald vertraut und bringt die Schulmannschaft in die Erfolgsspur. Dabei muss der Vierbeiner allerdings auch kräftig einstecken. Die kurze Karriere endet mit einer Verletzung, aber das hindert den umtriebigen Buddy natürlich nicht an einem letzten großen Auftritt. „Air Bud: Golden Receiver“ ist ein klassischer neuer Disney-Realfilm für die ganze Familie, aber vor allem für die Kinder. Und American Football spielt sogar auch eine Rolle – der Star ist hier aber ganz klar der Hund.    Jetzt bestellen 

 

Armadillo Bears Ein total chaotischer Haufen 

Der Film aus dem Jahre 1991 zieht Parallelen zu einer wahren Begebenheit.

Das ungeschlagene Football Meisterschaftteam der Texas University wird nach Skandalen aufgelöst. Von nun an müssen die beiden Coaches, Gennero und Riggendorf, einen Neustart hinlegen. Das gestaltet sich aber schwieriger als vermutet. Die Coaches müssen an Spielen nehmen was sie kriegen können und suchen Verzweifelt nach weiteren Talenten. Das führt dazu das ein ehemaliger und in die Jahre gekommener Quarterback rekrutiert wird.
Paul Blake fristet sein Dasein als Farmer und soll von nun an wieder eine Junge Manschaft leiten. Als dann noch eine Frau als Kickerin das Team verstärkt ist das Chaos perfekt. Über viele Umwege rauft sich der chaotische Haufen zusammen und wird zum Team. Ein Footballfilm den man nicht allzu ernst sehen darf, der aber durch seine witzigen Dialoge und Szenen durchaus sehenswert ist. Erscheinungsjahr: 1991  Darsteller: Scott Bakula, Héctor Elizondo, Robert Loggia  Jetzt bestellen

Ballers 

Absolut empfehlenswert ! Dwayne the Rock Johnson spielt den Football Agenten Spencer. Dieser kann als Manager nicht an seine Erfolge als Linebacker der Miami Dolphins anknüpfen, verfügt aber immer noch über exzellente Kontakte. Ein sehr unterhaltsamer Blick hinter die Kulissen des Profi Geschäftes und ein hervorragender Dwayne Johnson. Dazu hübsche, leichtbekleidete Mädchen, wilde Partys, tolle Autos, teure Boote und die traumhafte Kulisse von Miami. Als besondere Highlights treten echte Profis wie Antonio Brown, Julian Edelmann, Jean Pierre Paul, DeSean Jackson, LaMarr Woodley, Greg Jennings, Jared Odrick, Terrel Suggs und Ndamukong Suh und Legenden wie Larry Csonka, Erfolgscoach Don Shula, und der Erfinder von „Friday Night Lights“ Peter Berg in Gastrollen auf. Und auch der Sohn von Denzel Washington, John David Washington ist in der Rolle des Receivers Ricky Jerret zu sehen. Der NFL Insider und Fox Sports Moderator Jay Glazer hat auch bei Ballers seine eigene Sendung. So kommt es immer wieder zu interessanten Verknüpfungen von Personen aus der realen Footballwelt mit der Handlung der Serie.

Erscheinungsjahr: 2015
Darsteller: Dwayne Johnson, John David Washington, Rob Corddry, Omar, Benzon Miller  Jetzt bestellen

 

Blindes Vertrauen 

Travis ist der Footballstar an seiner Schule. Als er plötzlich erblindet, bricht seine Welt zusammen. Mithilfe seiner Therapeutin und seiner Freunde beginnt er allmählich, sein Leben in die Hand zu nehmen. Er will das Unmögliche schaffen und wieder Football spielen. Jetzt bestellen 

Der Himmel soll warten 

Diese Komödie war einer der größten Kinohits in den 1970 er Jahren und bekam 9 Oscarnominierungen. James Mason spielt den erfolgreichen Quarterback Joe Pendleton, welcher aufgrund eines himmlischen Fehlers viel zu früh ins Jenseits geholt wurde. Um diesen Fehler zu korrigieren darf er im Körper des reichen Geschäftsmannes Mr. Farnsworth wieder zurück auf die Erde. Dies führt dann zu zahlreichen Verwicklungen besonders in der Liebe. Ebenfalls dabei Julie Christie und Jack Warden. Erscheinungsjahr: 1978 Darsteller: Warren Beatty, Julie Christie, James Mason Jetzt bestellen

 

Die Bullen von Dallas  

Dies ist ein Film von 1979 und bietet einen guten Eindruck vom damaligen American Football. Nick Nolte, der früher selbst mal Footballer war, spielt den Football Star Philip Eliott, dessen beste Jahre bereits hinter ihm liegen. Sein Körper und auch seine Seele sind von den vielen harten Jahren auf dem Feld gezeichnet. Immer öfters muss er sich mit Drogen und Aufputschmitteln in Form bringen. Und so langsam dämmert ihm, wie sie alle nur im Interesse der Vereinsbosse ausgenutzt werden. Packend und dramatisch realistisch.  Erscheinungsjahr: 1979 Darsteller: Nick Nolte, Mac Davis, Bo Svenson, Charles Durning  Jetzt bestellen 

Die Jugger 

Ein Endzeit – Epos im Stil von Mad Max von 1989 mit Rutger Hauer. Er ist der Anführer eines Jugger Teams, eine Endzeit – Version von American Football. Er zieht mit seinem Team von Stadt zu Stadt um dort gegen die anderen Jugger Teams zu kämpfen. Im Stile von Gladiatoren kämpfen Sie um Raumgewinn, gespielt wird mit einem Hundeschädel. Dieser muss zum Punktgewinn auf einen Zielstab gespießt werden. Jedes Team besteht aus 5 Spielern, 3 Schlägern mit entsprechenden Schlagwerkzeugen, einem Verteidiger und einem möglichst schnellen und wendigen Läufer. Nur dieser darf den Schädel tragen und aufspießen. Gespielt wird in 3 Runden mit je 100 Stunden, welcher ein Schiedsrichter gegen ein Blech wirft. Ansonsten gibt es keine weiteren Schiedsrichter und die Regeln werden entsprechend brutal ausgelegt. Da bleiben trotz der teilweise sehr interessanten Schutzkleidung auch ernsthafte Verletzungen nicht aus. Der Film wurde wie auch Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel in Coober Pedy, Australien gedreht. Erscheinungsjahr: 1989 Darsteller: Rutger Hauer, Joan Chen, Vincent D’Onofrio  Jetzt bestellen

Die Kampfmaschine 

„Die Kampfmaschine“, manchmal auch unter dem alternativen Titel „Die härteste Meile“ gezeigt, ist ein Klassiker des Football-Films und wurde Jahrzehnte später gleich doppelt neu verfilmt. Bei seiner Entstehung 1974 gab es praktisch nur einen Schauspieler, der mit Körper und Charisma diesen Action-Football-Knast-Thriller ausfüllen konnte: Burt Reynolds. Er ist hier der gefallene Quarterback Paul „Wrecking“ Crewe, der eines Tages in der brutalen Welt eines Staatsgefängnisses ankommt. Die dortige Football-Mannschaft der Aufseher braucht dringend einen Sparringspartner und so wird Crewe gezwungen, ein Team aufzustellen und für ein Kräftemessen vorzubereiten. „Die Kampfmaschine“ wird geboren. Unter diesem Namen treten die Häftlinge schließlich gegen das Gefängnispersonal an und gestalten trotz übler Härte gegen sie ein offenes Match bis zur Halbzeitpause. Dort langt es dem Anstaltsdirektor und er stellt Crewe vor die Wahl: absichtlich verlieren oder Crewe schmort wegen eines angehängten Mordes 20 weitere Jahre in seiner Zelle. Crewe geht zunächst auf die Erpressung ein, vergeigt Spielzüge und wechselt sich verletzt aus. Aber als die Aufseher danach mit einer haushohen Führung im Rücken anfangen, voller Brutalität einen Mitspieler nach dem anderen vom Spielfeld zu foulen, platzt dem Ex-Profi der Kragen und er marschiert kampfeslustig wieder auf den Platz.Erscheinungsjahr: 1974  Darsteller: Burt Reynolds, Eddie Albert, Ed Lauter, Michael Conrad Jetzt bestellen 

Ein verlockendes Spiel 

Ein sehr schöner und gefühlvoller Film aus den Anfängen des Profifootballs 1925. Da trugen die Spieler noch Lederhelme und Spielbeginn und Quarter wurden durch einen Schuß bekannt gegeben. Erscheinungsjahr: 2008
Darsteller: George Clooney, Rene Zellweger, John Krasinski, Jonathan Pryce  Jetzt bestellen 

Facing the Giants 

Aus dem Jahr 2006 stammt ein Film, der die Geschichte des Highschool-Trainers Grant Taylor (Alex Hendrick) erzählt.

Von allerlei Pech verfolgt, droht nicht nur seine Mannschaft erfolgsmäßig „den Bach runter“ zu gehen. Die Eltern der Spieler meinen ihre Footballmannschaft sei nicht so gut, wie sie es sein könnte, und stellen Trainer Taylor infrage. Als einer der besten Spieler das Team verlässt und dieses die ersten Spiele der neuen Saison verliert, zeigt sich die Schwäche des Trainers. Und auch privat läuft es bei Taylor alles andere als gut. Angesichts diverser Probleme in seiner Ehe und allem anderen legt er sein Schicksal in Gottes Hand. Um den Erfolg seines Teams zurückzuholen, entwirft ein neues Konzept für seine Mannschaft und verändert die Einstellung in den Köpfen seiner Spieler: Anstatt dem schnöden Erfolg hinterher zu laufen, sollen sie für Gott spielen und ihren Erfolg ihm widmen. Und es funktioniert. Plötzlich gewinnt sein Team. Ein durchaus beeindruckender Film über die Macht der Gedanken und dem Vertrauen zu Gott.  Erscheinungsjahr: 2006  Darsteller: Shannen Fields, Tracy Goode, Alex Kendrick   Jetzt bestellen 

Friday Night Lights 

Der Kinofilm „Friday Night Lights“ lieferte auch die Vorlage für eine gleichnamige Fernsehadaption, die es von 2008 bis 2011 auf insgesamt 76 Folgen und fünf Staffeln im US-TV brachte. Film und Serie nutzen im Prinzip ein und dieselbe Geschichte, allerdings entwarf Regisseur Peter Berg das Konzept der Serie rein fiktional und so wird hier aus dem echten Odessa das Fantasie-Städtchen Dillon. An den Problemen der Menschen dort und ihrer Liebe zum lokalen Football-Team ändert sich dagegen nichts. Das größere Serienformat lässt Berg aber wesentlich mehr Raum als der zweistündige Kinostreifen, um die vielen Charaktere und kleinen Geschichten des dokumentarischen Stoffes intensiver nachzuerzählen. Der Football kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz, im Mittelpunkt steht aber die Geschichte von Coach Taylor und seiner Familie. Billy Bob Thornton hatte für die intensive Serienarbeit offensichtlich keine Zeit und so übernahm Kyle Chandler dessen Hauptrolle. Ein Wiedersehen gibt es dagegen mit Connie Britton, die nach dem Film auch in der Serie wieder als Trainer-Ehefrau erscheint.  Erscheinungsjahr: 2008  Darsteller: Connie Britton, Taylor Kitsch, Kyle Chandler  Jetzt bestellen 

Friday Night Lights – Der Film 

Um das Städtchen Odessa, Texas, steht es Ende der Achtziger nicht gut. Die Wirtschaft liegt am Boden, es herrscht hohe Arbeitslosigkeit und eine tiefe Depression. Einzig im Herbst, wenn die Panthers der örtlichen Permian High ihre Saisonspiele bestreiten, verdrängt das Flutlicht über dem Football-Feld für ein paar Stunden Sorgen und Hoffnungslosigkeit der Bürger. Für die Panthers und Billy Bob Thornton als Coach Gaines geht es deswegen in den Spielen am Freitagabend nicht einfach nur um Sieg oder Niederlage. Das Football-Team, vom sozialen Niedergang der Stadt und den folgenden zwischenmenschlichen Konflikten ebenfalls gebeutelt, ist zu einer Ersatzreligion geworden. Die Panthers sind die letzte Hoffnung der Menschen auf ein kleines Stück vom Glück. „Friday Night Lights“ entstand nach der realen Buchvorlage des Pulitzer-Preisträgers Buzz Bissinger und wurde 2004 ein Überraschungserfolg an den US-Kinokassen. Denn wie kaum ein zweiter Hollywood-Film erfasst „Friday Night Lights“ eindrucksvoll die tiefen Wurzeln, die der Football abseits der milliardenschweren NFL in Amerikas Heartland und den Herzen der Menschen dort geschlagen hat.  Erscheinungsjahr: 2004  Darsteller: Kyle Chandler, Connie Britton, Aimee Teegarden  Jetzt bestellen  

Helden aus der zweiten Reihe 

Gene Hackman und Keanu Reeves überzeugen in diesem typischen Footballfilm, der jedoch keineswegs langweilig ist.

Trainer Jimmy McGinty (Gene Hackman) erhält den Auftrag, ein Ersatzteam zu formen. Denn nachdem die Gehaltsverhandlungen mit den Stammspielern zum Erliegen gekommen sind, wird Ersatz benötigt. Doch für langwierige Verhandlungen bleibt, angesichts der fortschreitenden Saison, kaum noch Zeit. Er bekommt freie Hand und stellt sich ein buntes Team zusammen. So finden ein ehemaliger Fußballspieler, ein Sumo-Ringer, zwei Bodyguards, ein spezieller Elitepolizist und ein Häftling ins Footballteam. Shane Falco, gespielt von Keanu Reeves, soll das Team anführen. Einst als Talent gefeiert, nach einer Fehlentscheidung im entscheidenden Meisterschaftsspiel jedoch von der Bildfläche verschwunden, wagt der Ex-Quarterback nun sein Comeback auf dem Feld. Das Team wächst mühsam aber stetig zusammen. Aus den motivierten Einzelkämpfern wird Stück für Stück ein richtiges Team. Dieses muss sich dabei nicht nur den gegnerischen Mannschaften stellen, sondern auch den Anfeindungen durch die eigene erste Riege. Jene Spieler also, die den Einsatz auf dem Spielfeld aufgrund gescheiterer Gehaltsverhandlungen auf Eis gelegt haben.

„Helden aus der zweiten Reihe“ bedient eine Reihe von Klischees aus dem Bereich Football. Dank der Topbesetzung mit Keanu Reeves und Gene Hackman erhält der Film trotz aller klischeehaften Footballromantik einen schauspielerischen Wert, der angesichts der durchaus simplen Story nicht selbstverständlich ist.  Erscheinungsjahr: 2000 Darsteller: Keanu Reeves, Brooke Langton, Gene Hackman  Jetzt bestellen 

 

Jerry Maguire Spiel des Lebens 

Jerry Maguire, dargestellt von Tom Cruise, ist Sportmanager in einer großen Agentur. Zumindest war er das, bevor er seinen ganzen Frust über das Geschäft im Postverteiler seiner Firma entlud. Er wird natürlich rausgeschmissen, aber zwei Footballer wollen ihm dennoch die Stange halten, als er sich nun mit seiner Sekretärin, die sich schon lange in ihn verguckt hat, selbstständig macht. Einer der beiden Profis ist jung und hat das Zeug zum nächsten Mega-Star der Football League, der andere ist eher eine graue Maus in seinem Team und dazu noch gesundheitlich angeschlagen. Maguire konzentriert seine Bemühungen natürlich voll auf das prestigeträchtige Jungtalent, muss dann aber komplett umdenken, als der von einem anderen Agenten abgeworben wird. Jetzt bleibt nur noch eine Option: entweder schafft es Maguire, seine Nummer zwei Rod Tidwell bei den Cardinals groß rauszubringen, oder beide verschwinden aus dem Rampenlicht. Ein Monday Night Game gegen Dallas wird schließlich zur Bühne für das große Finale. „Jerry Maguire“ macht Football zum großen Hollywood-Kino inklusive Love-Story. Cuba Gooding junior als Wide Receiver im Karrieretief wird für sein Schauspiel hier 1996 mit dem Oscar ausgezeichnet und der bis dato eher unbekannten Renée Zellweger gelingt mit „Jerry Maguire“ der große Durchbruch.  Erscheinungsjahr: 1996 Darsteller: Tom Cruise, Renée Zellweger, Cuba Gooding Jr.  Jetzt bestellen 

 

Kleine Giganten 

Obwohl das Mädchen Becky besser spielt als die meisten Jungs in der Stadt, weigert sich ihr Onkel Kevin, sie in die von ihm trainierte Football-Mannschaft aufzunehmen. Also überredet sie ihren Papa Danny, selbst ein Team auf die Beine zu stellen. Tatsächlich gründet Danny, der es seinem überheblichen Bruder endlich einmal zeigen will, eine eigene Mannschaft, in die alle Kids aufgenommen werden, die sonst überall abgelehnt werden. Nur hat Danny keinerlei Ahnung, wie dieses Spiel überhaupt funktioniert. Es kommt zum unvermeidlichen Duell der beiden Teams.  Jetzt bestellen 

 

Lucas 

Ein schöner Film über das Erwachsenwerden und einem Außenseiter, welcher zum Schluss zum Helden wird und seinem Team den Sieg rettet. Ein idealer Familienfilm. Lucas, glänzend gespielt von Corey Haim, spielt den Außenseiter, welcher zwar sehr intelligent ist, körperlich aber seinen Mitschülern unterlegen. Er wird oft gehänselt und versucht dann seine große Liebe als Footballer zu beeindrucken. Unter anderem ist auch der damals noch junge Charlie Sheen und Winona Ryder dabei. Erscheinungsjahr: 1986  Darsteller: Corey Haim, Kerri Green, Charlie Sheen

My All American 

Ein wunderbarer American Football Film von Angelo Pizzo der ganz aktuell digital veröffentlicht wurde. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und beschreibt die Lebensgeschichte von Freddie Steinmark, welcher von Finn Wittrock ganz hervorragend gespielt wird. Am Anfang fragt eine Reporterin den alten Coach der Texas Longhorns Darrell Royal ( Aaron Eckhart, welcher auch „An jedem verdammten Sonntag“ mitspielte, wie immer ganz große Klasse ) welcher seine bester All American Spieler wäre. Er antwortet, das wäre Freddie Steinmark und die Reporterin weist ihn erstaunt darauf hin, das dieser doch nie All American gewesen wäre. Doch für Coach Royal schon und in einer Rückblende erzählt der die Geschichte von Freddie.

Schon als Kind war es sein großer Lebenstraum, erst Collage und dann NFL Footballer zu werden. Da er etwas kleiner ist als die anderen muss er sich bei allem umso mehr anstrengen. Dabei trainiert ihn sein Vater sehr hart und die Mühen lohnen sich. Coach Royal entdeckt ihn auf der Highschool und der bekommt sein Stipendium bei den Texas Longhorns. Nach 3 erfolgreichen Jahren gewinnen sie dann auch die National Championship. Die Freude über diesen Sieg währt leider nicht lange, denn die Ärzte treffen eine niederschmetternde Diagnose, Freddie hat Krebs. Auch diesem Kampf muss er sich jetzt stellen. Der Film überzeugt durch sehr viel Football Feeling aus den guten alten Zeiten der 60 er Jahre. Erscheinungsjahr: 2015  Darsteller: Finn Wittrock, Aaron Eckhart, Sarah Bolger  Jetzt bestellen  

 

Dokumentationen – Blick hinter die Kulissen

All Or Nothing

Eine Saison mit einer NFL Franchise gefällig? Gerne, dann einfach eine Staffel von All Or Nothing ansehen. Nirgends gibt es tiefere Einblicke in die Thematik Football in der NFL als in dieser Serie. Eine komplette Saison wird ein Team begleitet und merkt man anfangs die Skepsis der Spieler und Funktionäre vor den Kameras so werden diese nach kurzer Zeit vernachlässigt und Fans bekommen hier fast einen ungefilterten Blick auf ihren Lieblingssport.  Jetzt bestellen

 

The American Football Dream

Der ehemalige NFL Spieler Björn Werner, vielen eher durch seine Kommentatorentätigkeit im Fernsehen besser bekannt, hat in dieser Doku vielversprechende deutschsprachige Talente auf ihrem steinigen Weg zum Footballspieler in den USA begleitet. Hier werden vor allem junge Spieler begleitet aber auch die deutschen NFL Spieler wie etwa Mark Nzeocha kommen ausführlich zu Wort. Ein Muss für alle die vielleicht irgendwann auch den Traum vom Football in den USA leben wollen.  Jetzt bestellen 

Menü